Header

La Fabrique Circulaire: Auftrieb für die Kreislaufwirtschaft

Blick durch eine kreisrunde Öffnung nach oben in den bewölkten Himmel.

Unsere Ressourcen sind endlich. Kreislaufwirtschaft gilt daher heute als eine der wichtigsten Zukunftsstrategien – ökonomisch wie ökologisch. Auch für kleine und mittlere Unternehmen im produzierenden Gewerbe (KMU) entstehen hier vielversprechende neue Geschäftsmodelle. Aber wie können sie diese Chancen nutzen?

Hier setzt das Projekt La Fabrique Circulaire mit Unterstützung des Migros-Pionierfonds an: mit einem praxisbezogenen Pilotprogramm, das zunächst in der Region Genf umgesetzt wird. 20 Unternehmen erhalten die Möglichkeit, sich innert eineinhalb Jahren in Coachings und kollaborativen Workshops für eine zirkuläre Zukunft fit zu machen.

Vielfältige Unterstützung

Den teilnehmenden Unternehmen werden allgemeine Kompetenzen im Bereich Kreislaufwirtschaft vermittelt. Ausserdem geht es darum, die Betriebe untereinander zu vernetzen, um den Austausch und die Zusammenarbeit zu verbessern. Gemeinsam werden Wege und Lösungen erarbeitet, wie KMU mithilfe von kreislauffähigen Strategien ihre Geschäftsmodelle zukunftsfest machen und ihren Ressourcenverbrauch senken können. 

Die Ergebnisse aus dem kollaborativen Prozess werden als Toolbox aufbereitet. Sie beinhaltet alles, was ein KMU auf seinem Weg zur Zirkularität braucht: praxisnahe Leitfäden mit Methoden und Konzepten, Erfahrungsberichte sowie konkrete Werkzeuge. Letztere sollen dabei helfen, den Wandel zu einem nachhaltigen Unternehmen zu managen.

Unternehmen werden zukunftsfähig

Die Toolbox wird nach Abschluss des Pilotprogramms kostenlos zur Verfügung stehen. Auch soll das Programm in weitere Regionen ausgedehnt werden, um Unternehmen schweizweit dabei zu unterstützen, sich zukunftsfähig aufzustellen.

Logo La Fabrique Circulaire

La Fabrique Circulaire

Erfahre mehr über dieses Engagement der Migros, vielleicht genau das, wonach du suchst?

Foto/Bühne: Pexels Pixabay