Header

mybuxi: On-Demand-Flotte

Eine Frau öffnet die Tür eines Kleinbusses von innen, der Fahrer von mybuxi schaut aus dem Fenster.

Die Schweiz verfügt über ein attraktives Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. In grossen Städten und Agglomerationen können die Menschen meist zwischen mehreren Verkehrsmitteln wählen. Doch in ländlichen Gebieten gibt es Lücken im Angebot. Ein Vorwärtskommen ohne eigenes Auto ist oft schwierig. Hier bietet das Mobilitätsprojekt mybuxi mit Unterstützung des Migros-Pionierfonds eine Lösung an.

Mobil bei Bedarf

Der On-Demand-Fahrdienst von mybuxi verbessert die Anbindung an das öV-Netz und stellt sicher, dass Bahnhöfe, Geschäfte, Restaurants und öffentliche Einrichtungen für Menschen in ländlichen Gebieten gut erreichbar sind. Die Nutzer*innen können Fahrten über eine App buchen. Das meist elektrisch betriebene myBuxi-Fahrzeug holt sie zur vereinbarten Zeit ab. Unterwegs können Fahrgäste, die eine Fahrt in die gleiche Richtung gebucht haben, zusteigen. So ist das Fahrzeug – eine Mischung aus Bus und Taxi – optimal ausgelastet. Zusätzlich betreibt mybuxi einen Lieferdienst für Kund*innen von lokalen Geschäften und stärkt somit das Gewerbe vor Ort.

Unabhängigkeit für alle

Das mybuxi ist bereits in verschiedenen Regionen in der Schweiz, vom Mittelland bis ins Hochgebirge, im Einsatz und entwickelt sein Angebot laufend weiter. Das Ziel ist, dass sich alle so unabhängig und ökologisch wie möglich in der ganzen Schweiz von A nach B bewegen können.

mybuxi Logo

mybuxi

Erfahre mehr über dieses Engagement der Migros, vielleicht genau das, wonach du suchst?