Header

Cinefile: Klasse statt Masse

Zwei Personen sitzen auf Klappstühlen am Strand. Unten am Bild sind fünf Filmplakate eingeblendet.

Projekt abgeschlossen

Netflix, Amazon Prime, Disney+ oder Apple TV: Internationale Streamingplattformen boomen, die Anbieter überbieten sich bei der Produktion neuer Inhalte. Nicht immer zum Vorteil der Nutzer*innen: Zwar wächst die Auswahl, damit aber auch die Qual der Wahl. Gleichzeitig wird es für Filme und Serien unabhängiger und kleiner Studios immer schwieriger, den Weg ins heimische Wohnzimmer zu finden.

Ein sorgfältig kuratiertes Filmangebot  

Cinefile möchte das ändern. Mit Unterstützung des Migros-Pionierfonds hat das Projekt einen Streaming-Dienst für Liebhaber*innen von internationalen und Schweizer Arthouse- und Independent-Filmen aufgebaut. Die Auswahl wird von Film-Expert*innen sorgfältig kuratiert und übersichtlich aufbereitet. Neben den Filmen gibt es Hintergrund- und Bonusmaterial, Interviews und Besprechungen. Die Nutzer*innen entscheiden selbst, ob sie die Filme im Abo oder einzeln abrufen. 

Übersicht im Angebotsdschungel

Und da ein echter Cinephiler die Leinwand liebt, deckt Cinefile auch das Schweizer Kinoprogramm ab: Von Multiplex-Sälen bis zu Programmkinos und Open Airs – die Plattform bündelt das Filmangebot inklusive Inhaltsangaben, Trailern, Ratings und Kurzkritiken.  

Cinefile zeigt nicht nur, dass sich Kino und Streaming nicht ausschliessen, es bietet auch Trouvaillen aus der Filmgeschichte, Perlen des Schweizer Films und Arthouse Filmen eine Bühne – und führt Filmliebhaber zuverlässig durch den Angebotsdschungel. 

 

Logo Cinefile

Cinefile

Erfahre mehr über dieses Engagement der Migros, vielleicht genau das, wonach du suchst?

Foto/Bühne: Cinefile.ch