Header

Mode Suisse: Plattform für Schweizer Mode

Eine Gruppe von Models schreitet über den Laufsteg und präsentiert dem links und rechts sitzenden Publikum aktuelles Modeschaffen. Foto: Eduard Meltzer

Wenn es um edle Stoffe und Garne geht, geniesst die Schweiz weltweit einen guten Ruf. Das Schweizer Modeschaffen hingegen kämpft um mehr Sichtbarkeit – sowohl auf dem Heimatmarkt als auch auf dem internationalen Parkett. Mit dem Ziel dies zu ändern, bietet das Pionierprojekt Mode Suisse seit rund zehn Jahren eine Bühne für Schweizer Designlabels und öffnet ihnen damit Tür und Tor zu Expert*innen, Konsument*innen und zu internationalen Märkten.

Fashion Shows in Paris und New York

Mit einem Gespür für Inszenierung und strengen Qualitätskriterien in der Auswahl gelingt es der Mode Suisse, eine Brücke zwischen Schweizer Designlabels und einem internationalen Publikum zu schlagen. Die Kombination aus Modeschauen, Showrooms, Verkaufs- und Kommunikationsanlässen erreicht Einkäufer*innen, Expert*innen und Fachjournalist*innen. 

Neben regelmässigen Events in Zürich und Genf gehören auch internationale Auftritte im Rahmen der Fashion Weeks – etwa in Paris und New York – zu den Angeboten der Mode Suisse.

Zwei Frauen posieren in Jeanskleidern und -hüten vor der Kamera. Foto: Maurice Haas

Foto: Maurice Haas

Drehscheibe für Schweizer Mode

Der Migros-Pionierfonds unterstützt die Mode Suisse und damit die Förderung des nationalen Mode-Designs seit 2012. Mittlerweile und noch bis Ende 2021 wird die Drehscheibe für Schweizer Mode von einer Förderallianz unterstützt. Dazu gehören neben dem Migros-Pionierfonds die Zürcherische Seidenindustrie Gesellschaft ZSIG, die Hulda und Gustav Zumsteg-Stiftung und die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetica. Im Herbst 2021 ist die 20. Edition in Zürich, Paris, Genf und New York geplant.

Logo Mode Suisse

Mode Suisse

Erfahre mehr über dieses Engagement der Migros, vielleicht genau das, wonach du suchst?

Foto / Bühne: Eduard Meltzer