Header

digitalswitzerland: Innovationsweltmeister, auch digital

Vier Personen stehen in einem hell erleuchteten Industrieraum im Kreis, das Foto ist von aussen aufgenommen.

Die Schweiz gilt als Innovationsweltmeisterin – aber gilt das auch noch in Zeiten der Digitalisierung? Die Initiative digitalswitzerland, gegründet von einem starken Verbund von Schweizer Grossfirmen, Hochschulen, Stiftungen und KMUs, will dies sicherstellen. Als schweizweite, sektorübergreifende Initiative ist es digitalswitzerland in kürzerster Zeit gelungen, das Thema der Digitalisierung auf die nationale Agenda zu setzen. 

10 Personen stehen in einer Reihe auf einer beleuchteten Bühne, in der Mitte Moderator Stefan Schöbi.

Von Bildung bis Zusammenarbeit

Vor allem aber will digitalswitzerland konkrete Fortschritte erzielen, und zwar mit einer breiten Pallette an Aktivitäten. Sie reichen von der Stärkung der Ausbildung von Fachkräften der Digitalisierung über die Förderung des Startup-Ökosystems bis hin zur Etablierung eines öffentlichen Dialogs über die Konsequenzen der Digialisierung, etwa im Rahmen des neu ins Leben gerufenen Digitaltags. Auch die Zusammenarbeit über Firmen- und Branchengrenzen hinweg bildet einen wichtigen Pfeiler der Aktivitäten. 

Partner während der Pionierjahre

In den drei Jahren konnten mit Unterstützung des Migros-Pionierfonds wichtige Programme zum ersten Mal durchgeführt und weiter entwickelt werden, die heute noch zum Fundament der Initiative gehören. In dieser Zeit erreichten die Aktivitäten auch eine nationale Reichweite und die Initiative wechselte folgerichtig ihren Namen von «Digital Zurich 2025» zu «digitalswitzerland». 

Logo digitalswitzerland

digitalswitzerland

Erfahre mehr über dieses Engagement der Migros, vielleicht genau das, wonach du suchst?

Werde Nachbarschaftsheld*in

Wir verlosen 500 x Fr. 500.– für gemeinsame Nachbarschaftsprojekte.