Header

Und welche Frau findest du toll?

Erschienen

04.03.2022

Fünf Frauen vor gelbem Hintergrund

Am 8. März war der ­internationale Frauen­tag. Wir haben Schweizerinnen und Schweizer – vom ­Bundesrat bis zur Schülerin – gefragt, welche Frauen sie bewundern.

news-inhaltsbild-frauentag-vorbilder-maria-brendle

Bild: © Michael Schäuble

Frauen, die sich für andere starkmachen

«Ich bewundere jede einzelne Frau, die sich für andere starkmacht. Wenn wir immer nur den Fokus und die Erwartungen auf bekannte oder bedeutende Personen richten, erscheint es vielen unmöglich, einen Beitrag zu leisten, weil sie glauben, dass ihnen die Reichweite fehlt. So vergessen wir, dass jede einzelne Person im Rahmen ihrer Möglichkeiten etwas tun oder verändern kann.»

Maria Brendle
Regisseurin des Oscar-nominierten Kurzfilms «Ala Kachuu». Der vom Migros-Kulturprozent geförderte Film handelt von der Zwangsheirat einer jungen Kirgisin.

news-inhaltsbild-frauentag-vorbilder-1

Bild: © KEYSTONE (oben), zVg (unten)

Boxerin Susianna

«Ich finde die deutsch-armenische Boxerin ­Susianna Kentikian toll. Sie ist nur 1,55 Meter gross und dennoch eine sehr starke Kämpferin. Sie greift unermüdlich an und gewinnt so am Ende gegen scheinbar überlegene Gegnerinnen. 2007 war sie Weltmeisterin im Fliegengewicht. Ich finde auch super, wie sie gegen das Vorurteil kämpft, dass Frauen für den Boxsport ungeeignet seien. Ich boxe selbst in der Freizeit, und der ­Gedanke an Susianna motiviert mich dabei.»

Aylin Würsch
Detailhandelsfachfrau und Berufsbildnerin in der Migros Bubenberg in Bern

news-inhaltsbild-frauentag-vorbilder-ignazio-cassis

Bild: © KEYSTONE / Gian Ehrenzeller

Meine Frau

«In meinem Leben haben mich mehrere Frauen beeindruckt. Zum Beispiel durch ihre Intelligenz, ihre Entschlossenheit, ihren Willen oder ihre Schönheit. Mit Abstand am stärksten meine Frau Paola Rodoni. Sie überrascht mich auch nach 30 Jahren, die wir uns nun kennen, immer wieder. Ihre Inte­grität, ihre Stärke und Besonnenheit bewundere ich jeden Tag aufs Neue. Paola gibt der Zeit einen Sinn, ohne sie zu messen. Sie an meiner Seite zu haben, ist das Beste, was mir passieren konnte.»

Ignazio Cassis
Bundespräsident

news-inhaltsbild-frauentag-vorbilder-3

Bild: © Getty Images (oben), © Bureau La Spada (unten)

Heilige Maria Magdalena

«Maria Magdalena bewies Mut, Loyalität, Rückgrat, Gottvertrauen und hatte eine grenzenlose Hoffnung: die erste Zeugin der Auferstehung, als alle Männer sich vor Angst versteckten. Sie war da, glaubte und wurde somit zur ersten Hoffnungsträgerin der grössten Religion weltweit. Ohne Maria Magdalena gäbe es das Christentum heute so nicht.»

Priscilla Schwendimann
Theologin und LGBT-Pfarrerin

news-inhaltsbild-frauentag-vorbilder-nuria-auf-der-maur

Bild: zVg

Heldin Rosalie

«Ich finde Rosalie im Buch ‹Club der frechen Möwen› cool. Sie rettet Robben und will Geister und Piraten treffen. Das finde ich sehr mutig.»

Nuria Auf der Maur
Schülerin

news-inhaltsbild-frauentag-vorbilder-2

Bild: © Markus Senn (oben), © Thomas Egli (unten)

CEO Gabriela Manser

«Mich inspiriert und fasziniert Gabriela Manser. Sie ist Geschäftsführerin und Besitzerin der Goba AG, die im Appenzell Getränke herstellt, zum Beispiel Flauder. Sie beweist als Unternehmerin und Quereinsteigerin stetig, dass ein KMU mit Qua­lität, Kreativität und Menschlichkeit auf dem Markt eine Berechtigung hat. Gabriela Manser bekräftigt mich, unseren Familienbetrieb mutig und mit einem klaren Profil weiterzuentwickeln.»

Caroline Ledergerber
Bäuerin

Frauen in Führungspositionen in der Migros

Mach mit am Frauentags-Quiz

Foto/Bühne: © Getty Images

Werde Nachbarschaftsheld*in

Wir verlosen 500 x Fr. 500.– für gemeinsame Nachbarschaftsprojekte.