Header

Lapurla: Kinder folgen ihrer Neugier

Kleiner Junge zeichnet auf dem Boden

«Lapurla – Kinder folgen ihrer Neugier» ist eine nationale Initiative des Migros-Kulturprozent und der Hochschule der Künste Bern für die Jüngsten. Die beiden Institutionen übernehmen als Kooperationspartner Verantwortung für das interdisziplinäre Handlungsfeld Kultur und Soziales. Dabei haben sie eine wichtige Pionierrolle inne, um in der Schweiz die frühkindliche kulturelle Bildung nachhaltig zu implementieren.

Kreative Freiräume für die Kleinsten

2 Ziele sind dabei zentral: 1. Auch Kinder von 0 bis 4 Jahren sollen an allen kulturell bedeutsamen Orten willkommen sein. Und 2.: Lapurla möchte den Neuen in dieser Welt ermöglichen, ihre schöpferische Kraft zu erfahren. Denn sie sind es, die die Welt von morgen gestalten.

Rückblick: Lapurla Tagung 2021

Aus der Initiative Lapurla ist ein transdisziplinäres Netzwerk geworden, das Fachleute und Akteure der Kinderbetreuung und aus den Bereichen Kultur, Bildung, Soziales, Soziokultur, Familie und Gesundheit zusammenbringt. Dabei will Lapurla auch auf politischer Ebene Rahmenbedingungen schaffen, damit die ästhetische Bildung in der frühen Kindheit gesetzlich verankert und mit Fördergeldern für Bildungsangebote nachhaltig weiterentwickelt werden kann.

«Migros-Kulturprozent versteht sich als Impulsgeberin für Innovationen, auch um Lücken zu schliessen», begrüsste Hedy Graber, Leiterin Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Genossenschafts-Bund, die verstärkte Öffnung von Lapurla. «Mit der Netzwerkgründung wollen wir einen Beitrag dazu leisten, eine Community aufzubauen, die eine starke Stimme hat. Und dafür sind Vernetzung und Austausch sehr wichtig.» Für Thomas Beck, Direktor Hochschule der Künste Bern HKB, ist die Arbeit von Lapurla beispielhaft. Die Gesellschaft sei darauf angewiesen, dass Strukturen geschaffen würden, die den jungen Kindern und ihren Eltern einen niederschwelligen Zugang zu kulturellen Angeboten ermöglichten, «unabhängig von sozialen und ökonomischen Lebenssituationen». Denn: «Chancengerechtigkeit beginnt vor dem Eintritt in den Kindergarten.»

Logo Lapurla

Lapurla

Erfahre mehr über dieses Engagement der Migros, vielleicht genau das, wonach du suchst?