Header

Cédric Gyger

Foto Cedric Gyger

Musik machen bedeutet für mich, den Zuhörenden meine Gefühle sowie jene des Werkes/Komponisten zu vermitteln. Mit dieser Einstellung möchte ich so viele Menschen wie möglich berühren und dazu anspornen, selbst Musik zu machen.

Meine Ziele

«Das Schlagzeuginstrumentarium bietet so viele verschiedene charakteristische Klänge, dass ich meine Passion als Solist, wie auch als Musiker im Ensemble, ausüben kann. Das geniesse ich sehr.»

Biografie

Cédric Gyger ist 1998 in Saanen geboren und wuchs im Berner Oberland auf. Schon im Alter von 6 Jahren war er von der Perkussion begeistert und bekam seinen ersten Unterricht von Jacques Hostettler, spielte und spielt in verschiedenen Brass Bands, als Bandmitglied wie auch als Solist. Er nahm an verschiedenen Festivals teil, darunter das «Le Bois Qui Chante», Davos Festival, Andermatt Classics und Gstaad Menuhin Festival und spielte in verschiedenen Orchestern wie dem Orchestra Degli Amici, dem Jugend Sinfonieorchester Zürich und City Light Symphony Orchestra aus Luzern. Derzeit studiert er klassische Perkussion (BA) an der Zürcher Hochschule der Künste bei Raphael Christen, Klaus Schwärzler und Benjamin Forster.

Repertoire

Gyger befasst sich intensiv mit der zeitgenössischen Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert, darunter Werke von Iannis Xenakis, Joseph Schwantner, Andrew Thomas, Philippe Manoury oder Gene Koshinski. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Interpretation barocker Musik wie die «Cello Suite N°4» oder Chaconne («Partita N°2») von J. S. Bach. Als Kammermusiker spielt Gyger Literatur aus verschiedenen Epochen, darunter die «4. Sinfonie» von Gustav Mahler, «Living Room Music» von Steve Reich oder «Kyoto» von John Psathas.

Auszeichnungen

  • 2020: Studienpreis des Migros-Kulturprozent
  • 2019: 1. Preis Ostschweizer Studentenwettbewerb
  • 2019: 1. Preis am internationalen Marimba-Wettbewerb, Italien
  • 2019: Studienpreis des Migros-Kulturprozent
  • 2014: Schweizermeister Platteninstrumente
  • 2013: Schweizermeister Platteninstrumente
  • 2012: Schweizermeister Platten- und Fellinstrumente

Bisherige Auftritte

  • 01.02.2020: Solo-Konzert mit der Brass Band Zürich
  • 08./09.02.2020: Privat-Konzert in Saanen, organisiert durch das Menuhin Festival
  • 05.03.2020: JSOZ-Konzert, Tonhalle
  • 28.03.2020: Solo-Konzert am schweizerischen Solo- und Quartett Wettbewerb (wegen Pandemie abgesagt)
  • 18.&19.04.2020: «Pirates of the Caribbean» mit dem City Light Symphony Orchestra (wegen Pandemie abgesagt)
  • 24.04.2020: Konzert am Jazzahead in Bremen mit dem Luzia von Wyl Ensemble (wegen Pandemie abgesagt)
  • 17./18.05.2020: Superman mit dem City Light Symphony Orchestra (wegen Pandemie abgesagt)
  • 11.–14.08.2020: Konzert mit dem Colores Trio und Konzert mit dem Camerata Orchester und Kammerchor am Davos Festival
  • 26.09.2020: Trio- und Sextett-Konzert am Andermatt Classics
  • 15.12.2020: Klingender Adventskalender in der Johanneskirche Zürich (wegen Pandemie abgesagt)
  • 04.09.2019: «Karneval der Tiere», Menuhin Festival
  • 07.–16.10.2019: Tournee in Finnland, Estland, Lettland und der Schweiz mit dem JSOZ
  • 26./27.12.2019: Orchestra Degli Amici, Konzert

 

Auftritte

  • 14.02.2021: «Carmina Burana» mit der Zürcher Singakademie, Konzertsaal Florhof Zürich
  • 14.03.2021: JSOZ-Konzert «Bilder einer Ausstellung», Kirche St. Johann, Schaffhausen
  • 07.04.2021: JSOZ-Konzert «Bilder einer Ausstellung», Tonhalle Maag, Zürich
  • 10./11.04.2021: «Pirates of the Carribean 2» mit dem City Light Symphony Orchestra, KKL Luzern
  • 25.04.2021: Konzert am Andermatt Classics
  • 18.06.2021: «Schlagzeug am Mittag» in Zürich (noch provisorisch)

Fotos

Foto Cedric Gyger

© Akvilė Šileikaitė

Foto Cedric Gyger

© Akvilė Šileikaitė

Foto Cedric Gyger

© Akvilė Šileikaitė

Download Fotos der Bildgalerie

Die zur Verfügung gestellten Bildmaterialen dürfen von Medienschaffenden unter Angaben der Quelle frei verwendet werden - ganz oder in Auszügen.

Kontakt

Cédric Gyger
Bodmestrasse 43
3778 Schönried
+41 79 915 26 67
cedi.gyger@gmail.com
Facebook
Instagram

Gemeinsame Weihnachten

Mit den Projekten von Migros-Engagement